Reise nach Tokyo, Gebäude in Shinjuku, Tokio

TOKYO-GUIDE

Autofahren in Japan

Es ist keineswegs so schlimm, in Japan selber Auto zu fahren, wie es gerne geschildert wird. Die Strassen sind in der Regel gut bis sehr gut und die Verkehrssitten sind sehr gemässigt. Wer sich auf den Schweizer Strassen wohlfüllt, wird auch das Fahrverhalten in Japan lieben.
Allerdings sind die Geschwindigkeiten generell sehr tief, was durch die vielen Ampeln noch weiter gedrosselt wird. Wer es also nicht so mit der Geduld hat, versucht es lieber mit der Bahn! Wie bei der Bahn gilt auch im Strassenverkeht: wer schnell sein will, muss mehr bezahlen. Die Gebühren zur Nutzung der Autobahn sind teilweise horrend hoch - immerhin bewegt sich der Benzinpreis “nur” auf europäischem Niveau. Die Parkplatzsituation ist nicht so schlimm, wie oft geschildert. Die meisten Einkaufszentren, Kinos, Restaurants und so weiter haben eigene Parkplätze, die man umsonst benutzen kann. (Man muss aber danach auch wieder weg - das wird kontrolliert!). Daneben gibt es an vielen Orten bewachte Parkplätze. Hier muss man oft eine Pauschalgebühr von 500 Yen rechnen. Ist dann allerdings oft für bis zu 24 Stunden gültig.
Trotzdem lohnt sich ein Auto in den Städten nicht. Am sinnvollsten ist es, einen Wagen am jeweiligen Tagesziel kurzfristig zu mieten. Die relevanten Firmen stehen in der Linksammlung rechts.

Besonderheiten
In Japan herrscht Linksverkehr. Ansonsten sind die Strassen gut signalisiert. Wer sich in Europa in einer fremden Stadt zurechtfindet, wird das auch in Japan schaffen - selbst im Zentrum von Tokyo. Die Wegweiser der wichtigen Verbindungsstrassen sind meistens in romaji (also lateinischen Buchstaben) angeschrieben. Auf Nebenstrassen kann es schon schwieriger werden. Im allgemeinen ist aber die Navigation kein grosses Problem.

Tanken
Tankstellen sind in Japan ein Erlebnis. Angestellte verneigen sich und putzen das ganze Auto, bevor es aufgetankt wird. Achtung: viele Tankstellen akzeptieren keine internationalen Kreditkarten, sondern nur japanische. Wer also in der Tankstelle ein bisschen cash hat, ist auf der sicheren Seite.

Gültigkeit des Führerscheins
Der Schweizer Führerschein gilt in Japan nur im Zusammenhang mit einer amtlich beglaubigten Uebersetzung, welche die Schweizer Botschaft in Tokyo gerne anfertigt. Einfach anschreiben.
 

Autofahrt in japanischem Nissan Pao

Selbstfahren lohnt sich fast nur in den abgelegenen Gegenden wie den japanischen Alpen.

Links:

- Auto Versicherung

 

 

 

[Tokyo-Führer] [Eisenbahn] [Seishun-18-Kippu] [Nachtbusse] [Autostop] [Fähren] [Narita] [Flugpässe] [Autofahren] [50cc] [Fahrräder] [JR-Railpass] [Fahrplan]

Werbung: