Reise nach Tokyo, Gebäude in Shinjuku, Tokio

TOKYO-GUIDE

Gaijin-Häuser

Diese Gattung von Unterkünften ist speziell für Ausländer geschaffen worden. Teilweise werden die Räumlichkeiten sogar auch nicht vermietet, wenn diese das ausdrücklich wünschen. Ursprünglich für Leute gedacht, die länger im Land bleiben, aber die teure Wohnungsvermittlung nicht berappen wollen, haben sich die Gaijinhäuser auch immer mehr für einen Aufenthalt von bis zu zwei Wochen etabliert.
Gaijinhäusern haftet ein zweifelhafter Ruf an, denn in ihnen wohnen vor allem Sprachlehrer, deren wahre Berufung wohl nicht immer nur im Sprachunterricht liegt.

Unter den Gaijinhäusern gibt es eine Reihe von grossen Anbietern. Etwa fünf verschiedene Firmen teilen sich Tokyo auf, wobei hier die Qualität der einzelnen Häuser nicht beurteilt werden kann. Der Autor lebte einige Zeit im Sakurahaus und war damit nicht sehr glücklich. Allerdings hat der Augenschein bewiesen, dass das in anderen Häusern kaum anders gewesen wäre...

Ideal ist diese Art der Unterkünft für Zeitspannen von mehr als einem Monat. Wer kürzer bleiben möchte, sollte es mit einem Minshuku, oder einem Businesshotel versuchen. Eine Alternative wären die Jugendherbergen.

Gaijinhäuser sind oft in normalen Wohnblocks.

Links von diversen Häusern:

- Sakura House
- Oakhouse
- Interwhao
- Jafplaza
- Ne
 

Werbung:

-

[Tokyo-Führer] [Jugendherberge] [Minshiku] [Lovehotel] [Kapselhotels] [Gaijinhouse] [Businesshotel] [Wohnungen]

Werbung: