Reise nach Tokyo, Gebäude in Shinjuku, Tokio

TOKYO-GUIDE

Der Tokyo-Tower

Der Tokyo-Tower ist die japanische Antwort auf den Eiffelturm und wurde in den 60er Jahren vornehmlich als ein Zwitterding zwischen einer Sendestation und einer Touristenattraktion errichtet. Obwohl die japanische Version die französische sogar ein bisschen an Höhe überragt, muss man den Turm nicht unbedingt besucht haben. Der Eintritt ist teuer und die Aussicht auf der unteren Plattform nicht gerade berauschend. Die “Specials” wie das Wachsfigurenkabinett kann man getrost vergessen...Wer jedoch ohnehin in der Nähe ist (zum Beispiel in Roppongi, oder Odaiba) kann den Turm mit anderen Sehenswürdigkeiten verbinden.

Oeffnungszeiten und Eintrittspreis:
Der Tokyo-Tower ist von 9 Uhr früh bis 10 Uhr abends geöffnet. Der Eintritt auf das Hauptdeck kostet 820 Yen und nochmals 600 Yen müssen hingeblättert werden, um ganz nach oben zu kommen-

Anreise:
Die nächste Station ist AKABANEBASHI, aber auch von DAIMON, ONARIMON und KAMIYACHO lässt sich der Turm in weniger als zehn Minuten bequem zu Fuss erreichen.
 

 

 

Link:

- Offizielle Website des Tokyo-Towers

Werbung:

- Teneriffa von A bis Z
- Bau Branchenbuch

[Tokyo-Führer] [Meiji-Shrine] [Yoyogi Park] [Tokyo-Tower] [Roppongi] [Harajuku] [Odaiba] [Shibuya] [Asakusa] [Ueno] [Aussichtsplattformen] [Shinjuku] [Ikebukuro] [Akihabara]

Werbung: